Feuerwehr Burlage  
  Freiwillige Feuerwehr Burlage ... Ehrensache!!!    

Willkommen auf der Homepage der 

Freiwilligen Feuerwehr Burlage 

 

DORFFEST 2017


 

Get Adobe Flash player

 

  

Gefällt mir

   



 Informationen 

Kategorien: Alle BBLP EINSÄTZE Info

24. Juni 2017, 19:12

16 Menschen bei Unfall mit Linienbus verletzt

27.05.2017

14 Insassen kamen mit leichteren Blessuren davon, zwei müssen im Krankenhaus bleiben.

Burlage/Bockhorst / EW/RA - Am Freitagvormittag sind bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Landesstraße 30 bei Burlage 16 Menschen verletzt worden, zwei von ihnen schwer.

Gegen 11 Uhr war ein 53-jähriger Autofahrer zwischen Burlage und Bockhorst in Höhe der Kreisgrenze Leer/Emsland aus ungeklärter Ursache frontal mit einem voll besetzten Linienbus zusammengestoßen. Zunächst hatte es geheißen, alle 16 Bus insassen und der Autofahrer seien bei der Kollision mit leichten Verletzungen davongekommen. Später hieß es dann, dass doch bei zwei Unfallopfern die Verletzungen schwerer sind.

Der Bockhorster Autofahrer war in Richtung Bockhorst unterwegs gewesen und in einer Rechtskurve aus bisher ungeklärter Ursache gegen den Bus, der aus Esterwegen kam, geprallt.

6a2e1a1fe22a1b0bea2184e5ea06d4eb.jpg

Redakteur




19. April 2017, 10:29

Einsatzbericht 07-2017

Schafe ausgebüxt

Burlage 17.04.2017

Schafe waren in der Nacht zum Montag auf der L30 unterwegs. Die Polizei rief uns zur Amtshilfe um die Tiere wieder einzufangen. Im laufe der Nacht bereits ein Fahrzeug mit einem Tier zusammengestossen. Es bliebt bei einem Sachschaden.

Redakteur




19. April 2017, 10:26

Einsatzbericht 06-2017

Die Regenfälle der letzten Tage haben Gräben überlaufen lassen. So auch an der Forststrasse, wo ein Straßenrohr gespült werden musste. Dank des Bauhofes der Gemeinde Rhauderfehn brauchten wir nicht mehr tätig werden.

Redakteur




10. März 2017, 17:30

Einsatzbericht 05-2017

Rhauderfehn - Versuchte Brandstiftung Rhauderfehn - Am Donnerstagabend gegen 22:15 Uhr wurde durch unbekannte Täter der Versuch unternommen, eine an einem Bauernhaus in der Reinekestraße angebaute Scheune durch ein Feuer in Brand zu setzen. Die 50-jährige Bewohnerin des Hauses entdeckte das Feuer rechtzeitig und konnte es mit eigenen Mitteln löschen. Es entstand geringer Sachschaden. Die alarmierte Feuerwehr brauchte nicht mehr eingreifen. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Redakteur




23. Februar 2017, 12:07

EINSATZ BERICHT

12.02.2017 - 02:40 Uhr

Gebäudebrand in Klostermoor

Die Feuerwehren aus Klostermoor, Burlage und Westrhauderfehn mussten in der Nacht zu Sonntag zu einer bereits mehrfach bekannten Adresse fahren.

Passaten hatten um 02:43 Uhr zufällig ein Feuer an einem leerstehenden Haus an der Ecke 3. Südwieke und Westwieke bemerkt und die Feuerwehr gerufen.

Wenig später kam auch ein Feuerwehrmann an der Einsatzstelle vorbei. Es brannte lediglich ein kleiner Teil eines Fensterrahmens, den er dann mit eigenen Mitteln ablöschen und eine Brandausbreitung verhindern konnte.

Die alarmierten Feuerwehren fuhren zur Kontrolle noch durch, konnten dann aber relativ schnell wieder einrücken. Das Feuer war definitiv aus. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Dieser Einsatz war nun schon der vierte Brand an diesem Haus. Erst vor kurzem war der komplette Dachstuhl ausgebrannt.

Redakteur




23. Februar 2017, 12:05

EINSATZ BERICHT

06.02.2017 - 06:59 Uhr

PKW unter Carport geriet in Brand

Anwohner konnte brennendes Auto noch ins Freie schieben

Klostermoor - Am Montagmorgen mussten die Feuerwehren aus Klostermoor, Burlage und Westrhauderfehn in den Lerchengang nach Klostermoor ausrücken. Ein unter einem Carport abgestelltes Auto war in Brand geraten.

Der Fahrzeugeigentümer, der auch den Brand gemeldet hatte, konnte den Wagen noch vor Eintreffen der Feuerwehr unter dem Carport hervor schieben. Nach nur wenigen Minuten waren dann die ersten Einsatzkräfte vor Ort. Der vordere Teil des PKW, ein Opel Agila, stand bereits in Vollbrand. Unter schwerem Atemschutz ging ein Trupps sofort vor und brachte das Feuer unter Kontrolle. Durch die schnelle Reaktion des Eigentümers konnte ein Schaden am Carport und am Gebäude verhindert werden.

Der Opel wurde durch das Feuer jedoch nahezu vollständig zerstört. Um ein wiederaufflammen von Glutnestern zu verhindern setzte die Feuerwehr im späteren Einsatzverlauf noch Schaum ein. Zusätzlich wurde das gelöschte Fahrzeug mit der Wärmebildkamera kontrolliert.

Die Polizei hat die Ermittlungen bezüglich der Brandursache und der Schadenhöhe aufgenommen. Für die Feuerwehr war der Einsatz nach rund einer Stunde beendet.

Bericht von Dominik Janßen

Redakteur




23. Februar 2017, 12:03

EINSATZ BERICHT

01.01.2017 - 00:32 Uhr

An der Asternstrasse in Burlage war in der Silvesternacht eine Hecke, vermutlich durch einen Feuerwerkskörper, in Brand geraten. Die Feuerwehr war nach wenigen Minuten vor Ort, dennoch brannte die Hecke inzwischen auf einer Länge von rund 10 Metern. Zudem wurde ein Teil einer Blockhütte in Mitleidenschaft gezogen ein vollständiges Übergreifen konnte aber verhindert werden. Das Feuer war von den 18 Einsatzkräften schnell unter Kontrolle gebracht. Nach rund einer Dreiviertelstunde war der Brand dann komplett gelöscht

Redakteur



 

Aktuelles zum Thema Wetter

Was ist dran am Siebenschläfertag?

Offenbach (dpa) - «Das Wetter am Siebenschläfertag noch sieben Wochen bleiben mag» - so lautet zumindest eine Bauernregel für den 27. Juni, den Siebenschläfertag. Pech, dass der Deutsche Wetterdienst in diesem Jahr für den 27. Juni vor allem Regen, Gewitter und stürmische Böen prognostiziert. Sind j

Unfälle - Gefahr neuer Erdrutsche in China: Räumarbeiten unterbrochen